Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

68765-01 - Proseminar: Schreiben als Kulturtechnik. Gesten, Medien und Szenen des Schreibens 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2023
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Christian Harun Maye (harunchristian.maye@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt „Wie wir alle wissen und nur nicht sagen, schreibt kein Mensch mehr. Schrift, diese seltsame Software, laborierte wohl an ihrer unheilbaren Verwechslung von Gebrauch und Erwähnung“. Diese provokante Feststellung von Friedrich Kittler ist mittlerweile 30 Jahre alt und scheinbar aktueller denn je. Schreiben als Kulturtechnik war immer schon abhängig von technischen Instrumenten und Objekten: von Schreibzeug wie Griffel, Rohrfeder, Gänsekiel, Füllfederhalter oder Schreibmaschine; von Schreibstoffen wie Kreide, Tinte oder Graphit; von Schreibflächen wie Wachstafel, Papyrus, Pergament oder Papier. Ohne Frage arbeitet unser Schreibzeug also mit an unseren Gedanken und Texten. Aber erst seit dem Zeitalter des Personal Computers ist von der Abschaffung des Schreibens die Rede.
Seit dieses womöglich letzte Schreibzeug auf die Welt gekommen ist, gibt es aber auch ein verstärktes Interesse an der Medialität der Schrift. Es scheint so zu sein, dass nach der vergessenen Materialität von Schrift und Schreiben erst gefragt werden konnte, seitdem es Computer gibt, in denen sich diese Materialität buchstäblich aufgelöst hat. Diese Auflösung oder Abschaffung macht es offenbar möglich, die Unmengen von bereits Geschriebenem nicht bloß zu kommentieren und zu interpretieren, sondern auch auf ihre Materialität und Medialität hin zu befragen. Die Allgegenwart von portablen Computerbildschirmen (Laptops, Smartphones, Tablets) scheint eine gute Gelegenheit zu sein, um nicht nur einen Blick zurück, sondern auch einen Blick vorauszuwerfen. Dieser Blick wird sich nicht nur bei der Frage aufhalten, ob das Ende des Schreibens und der Schrift angebrochen ist, sondern beobachten, welchen Umgang mit Informationen, Wissen und Sprache die unterschiedlichen und neuen Praktiken digitalen Schreibens ermöglichen.
Literatur Schreiben als Kulturtechnik. Grundlagentexte, hrsg. v. Sandro Zanetti, Berlin: Suhrkamp 2012.

 

Anmeldung zur Lehrveranstaltung Anmeldung über MOnA notwendig (services.unibas.ch).
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 24.02.2023 – 02.06.2023
Zeit Freitag, 10.15-12.00 Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Datum Zeit Raum
Freitag 24.02.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 03.03.2023 10.15-12.00 Uhr Fasnachstferien
Freitag 10.03.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 17.03.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 24.03.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 31.03.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 07.04.2023 10.15-12.00 Uhr Ostern
Freitag 14.04.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 21.04.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 28.04.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 05.05.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 12.05.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 19.05.2023 10.15-12.00 Uhr Auffahrt
Freitag 26.05.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Freitag 02.06.2023 10.15-12.00 Uhr Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 02
Module Modul: Basisstudium Kulturtechniken BA (Bachelor Studienfach Medienwissenschaft)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Medienwissenschaft

Zurück