Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

13108-01 - Vorlesung mit Praktikum: Knochen- und Geweihartefakte 3 KP

Semester Frühjahrsemester 2024
Angebotsmuster Jedes Frühjahrsem.
Dozierende Sabine Deschler-Erb (sabine.deschler@unibas.ch, BeurteilerIn)
Dorota Wojtczak (dorota.wojtczak@unibas.ch)
Inhalt Vor dem intensiven Gebrauch von Metallen zur Werkzeug- und Schmuckherstellung kam dem Rohmaterial Knochen und Geweih eine herausragende Rolle zu. Die hervorragenden Erhaltungsbedingungen der Seeufersiedlungen des Alpenvorlandes (vor allem aus der Schweiz) führen dazu, dass besonders reichhaltige Fundkomplexe von bestens erhaltenen Knochen- und Geweihartefakten aus dem Neolithikum vorhanden sind. Während Knochen und Geweih für die bronze- und eisenzeitlichen Kulturen kaum eine Rolle als Rohstoffe spielten, nahm dann ab der Römerzeit ihre Bedeutung für die Herstellung diverser Objekttypen stark zu. Dementsprechend liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung bei den neolithischen und den römerzeitlichen Beinartefakten.
Die Vorlesung mit integrierten Übungen gibt einen Überblick über die verschiedenen typologischen Systeme, stellt die wichtigsten Artefakttypen vor, zeigt ihre chronologische Bedeutung auf, geht auf die mögliche Verwendung der verschiedenen Artefakte ein und gibt einen Überblick über die verwendeten Strategien zur Rohmaterialwahl und Technologie. Im Rahmen der Übungen wird originales Fundmaterial gezeichnet, vermessen und beschrieben. Dies dient als Grundlage für die experimentelle Herstellung von speziellen Knochen- und Geweihartefakttypen.
Lernziele Kenntnisse zu Rohmaterialien, Typologie, Technologie und Chronologie der ur- und frühgeschichtlichen Beinartefakte der Schweiz und umliegender Länder
Literatur - S. Deschler-Erb, Römische Beinartefakte aus Augusta Raurica. Rohmaterial, Technologie, Typologie und Chronologie. Forschungen in Augst 27/1 und 2 (Augst 1998).
- E. Gross-Klee und J. Schibler, Fäll- und Behaubeile / Haches et herminettes. In: W.E. Stöckli, U. Niffeler, E. Gross-Klee (Hrsg.): Die Schweiz vom Paläolithikum bis zum frühen Mittelalter. II: Neolithikum. Basel 1995,159-168.
- M. Kokabi, B. Schlenker, J. Wahl (Hrsg.), Knochenarbeit. Artefakte aus tierischen Rohstoffen im Wandel der Zeit. Stuttgart 1994 und Bad Homburg 1996.
- A. MacGregor, Bone, antler, ivory and horn. The technology of skeletal materials since the roman period. London and Sidney 1985.
- J. Schibler, Technologie: Knochen/Os. In: W.E. Stöckli, U. Niffeler, E. Gross-Klee (Hrsg.): Die Schweiz vom Paläolithikum bis zum frühen Mittelalter. II: Neolithikum. Basel 1995, 147-151.
- Publikationen der Worked Bone Research Group (WBRG) der ICAZ https://www.wbrg.net/
Weblink Studium PNA - Semester

 

Teilnahmebedingungen Vorlesung Einführung in die Archäozoologie (10337)
Übung Archäozoologie: Bestimmungen an Säuger-, Vogel- und Fischknochen (10240)
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Bitte so rasch wie möglich via MOnA belegen!
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch

 

Intervall Wochentag Zeit Raum
wöchentlich Montag 14.15-16.00 PNA, Seminarraum O504

Einzeltermine

Datum Zeit Raum
Montag 04.03.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 11.03.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 18.03.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 25.03.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 01.04.2024 14.15-16.00 Uhr Ostern
Montag 08.04.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 15.04.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 22.04.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 29.04.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 06.05.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 13.05.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Montag 20.05.2024 14.15-16.00 Uhr Pfingstmontag
Montag 27.05.2024 14.15-16.00 Uhr PNA, Seminarraum O504
Module Modul: Fund- und Befundbearbeitung (Master Studienfach: Ur- und Frühgeschichtliche und Provinzialrömische Archäologie)
Modul: Fund- und Befundbearbeitung (Master Studiengang: Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Integration naturwissenschaftlicher Methoden in archäologische Fragestellungen (Master Studiengang: Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Prähistorische Archäologie (Masterstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anm.: Belegen Lehrveranstaltung; Abm.: stornieren
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück