Semester-Planung

Frühjahrsemester 2024 (Belegfrist: 01.01.2024 bis 25.03.2024)



    -
    -

    Semester Nr. Form Titel Dozierende KP Zeit und Ort Hör.
    2023005FS 2024 71032-01 Vorlesung Sophokles – der nicht so ganz klassische Tragiker Anton F.H. Bierl
    2 wöchentlich
    2Dienstag, 10.15-11.45
    Kollegienhaus, Hörsaal 102
    2023005FS 2024 70973-01 Seminar Orestes-Elektra-Dramen Anton F.H. Bierl
    3 14-täglich
    2Dienstag, 14.15-15.45
    Rosshof, Besprechungsraum 010.1
    2023005FS 2024 70965-01 Proseminar Introduction to Greek Papyrology: Intensive Readings and Digital Tools Anton F.H. Bierl
    Isabelle Marthot-Santaniello
    3 wöchentlich
    1Montag, 10.15-11.45
    Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungsraum S 181
    2023005FS 2024 71028-01 Übung Lektüre: Polybios Andreas Willi
    2
    2023005FS 2024 71160-01 Kolloquium Griechische Forschung – neue Ansätze, Übersetzung, Theater und Philosophie (mit der Lektüre von Sophokles und Platon) Anton F.H. Bierl
    3 14-täglich
    2Dienstag, 16.15-17.45
    Rosshofgasse (Schnitz), Seminarraum S 01
    2023005FS 2024 70951-01 Kurs Aufbaukurs II – zur Sicherung der Formenlehren und Syntax: Lukian, Ikaromenippos Martha Krieter
    3 wöchentlich
    5Freitag, 14.15-15.45
    Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
    2023005FS 2024 16850-01 Kurs Griechische Stilübungen II Christine Luz Martin
    3 wöchentlich
    5Freitag, 12.15-13.45
    Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
    2023005FS 2024 13648-01 Kurs Griechischer Grundkurs (Graecum) II Magdalene Stoevesandt
    6 wöchentlich
    1Montag, 18.15-19.45
    Kollegienhaus, Seminarraum 104

    wöchentlich
    3Mittwoch, 08.15-09.45
    Kollegienhaus, Seminarraum 105

    wöchentlich
    5Freitag, 08.15-09.45
    Kollegienhaus, Seminarraum 104
    2023005FS 2024 70950-01 Kurs Höhere Stilistik und Übersetzung in die Originalsprache Anton F.H. Bierl
    3 wöchentlich
    1Montag, 12.15-13.45
    Rosshofgasse (Schnitz), Sitzungszimmer S 183
    2023005FS 2024 38070-02 Einführungskurs Einführung in die Gräzistik: Aristophanes’ Lysistrate - ein feministisches Antikriegsstück? Anton F.H. Bierl
    4 Siehe Einzeltermine