Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

36500-01 - Seminar: Theorien des Geldes 3 KP

Semester Herbstsemester 2015
Angebotsmuster einmalig
Dozierende Axel Paul (axel.paul@unibas.ch, BeurteilerIn)
Inhalt Geld ist ein Lebenselixier moderner Gesellschaften; ohne es käme der alltägliche Handel wie auch das Wirtschaftssystem als Ganzes zum Erliegen. Ursprung und Bedeutung seiner zentralen Rolle sind indes umstritten. Wir untersuchen das Wesen des Geldes sowohl anhand der Theorien, wie es historisch entstanden sein mag, als auch anhand der Frage, wie das Geld heute geschöpft wird. In diesem Kontext wird auch der Zusammenhang von Geldwirtschaft und Finanzkrisen thematisiert. In makrosoziologischer Perspektive ist das Geld ein notwendiges Komplement funktional differenzierter Gesellschaften, in meso- und mikrosoziologischer Hinsicht ebenso Machtinstrument, Haushaltsmittel und Prestigeobjekt. Es bildet Geschlechterrollen und generiert sozialen Status. Im Seminar werden gleichermaßen grundsätzliche wie alltagsnahe Fragen behandelt, wie z.B.: Was ist Geld und was nicht? Was bedeutet der Besitz von Geld? Was erklärt die unterschiedliche Geldhaftigkeit verschiedener (Vermögens-)Gegenstände? Wann und warum kommen unterschiedliche Geldformen (Bargeld, Kreditkarten, E-Monies) zum Einsatz? Worin besteht die vielbeschworene „Macht des Geldes“?
Das Seminar sollte nach Möglichkeit in Verbindung mit der gleichnamigen Vorlesung (41224-01, Di., 10-12 Uhr) besucht werden.
Lernziele Die Studierenden
- sind am Beispiel von Geldgeschichte und Geldtheorie mit kultursoziologischen Ansätzen vertraut.
Literatur Bruce Carruthers, Laura Ariovich: Money and Credit: A Sociological Approach, Cambridge 2010.
Bemerkungen Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30 Personen. Die Plätze werden vergeben nach der Reihenfolge der Anmeldung und persönlichem Erscheinen in der ersten Sitzung. Studierende der Soziologie haben Vorrang.

 

Teilnahmebedingungen Das Seminar richtet sich ausschliesslich an Bachelor-Studierende und setzt den erfolgreichen Besuch folgender Veranstaltungen voraus:
Einführungskurs Soziologie (11334)
Empirische Sozialforschung M1 (1137)
Geschichte und Theorien der Soziologie (13731)
Soziologische Theorie (13746)
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien kein spezifischer Einsatz

 

Intervall wöchentlich
Datum 15.09.2015 – 15.12.2015

Keine Einzeltermine verfügbar, bitte informieren Sie sich direkt bei den Dozierenden.

Module Modul Allgemeine Soziologie / Soziologische Theorie (Bachelor Studienfach Soziologie (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Modul Soziologische Theorie BA (Bachelor Studienfach Soziologie)
Modul Wirtschaft, Wissen und Kultur (Bachelor Studienfach Soziologie)
Modul Wirtschaft, Wissen und Kultur (Bachelor Studienfach Soziologie (Studienbeginn vor 01.08.2013))
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Regelmäßige und aktive Teilnahme, Referat, Essays, Tests (benotet)
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung Anmelden: Belegen; Abmelden: nicht erforderlich
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen nicht wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Historische Fakultät, studadmin-philhist@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Fachbereich Soziologie

Zurück