Zur Merkliste hinzufügen
Zurück

 

12251-01 - Vorlesung: Vegetations- und Faunengeschichte 2 KP

Semester Herbstsemester 2021
Angebotsmuster Jedes 2. Herbstsem.
Dozierende Ernst Örni Akeret (oerni.akeret@unibas.ch)
Elisabeth Marti-Grädel (elisabeth.marti@unibas.ch)
Barbara Stopp (barbara.stopp@unibas.ch, BeurteilerIn)
Lucia Wick (lucia.wick@unibas.ch)
Inhalt Die Vorlesung behandelt die Geschichte der Vegetation und der Tierwelt im Laufe des Quartärs, der Fokus liegt dabei auf den letzten 20'000 Jahren. Während bis zum Ende der letzten Eiszeit um 11'600 Jahren vor heute weitestgehend das Klima Vegetations- und Faunenveränderungen bewirkte, so war dies ab dem Beginn der "Nacheiszeit" (Holozän) immer mehr der Mensch. Seit der "Erfindung" von Ackerbau und Viehzucht gegen Ende der letzten Eiszeit nahmen die anthropogenen Einflüsse auf die Umwelt allmählich zu. Die Naturlandschaft wurde sukzessive in eine Kulturlandschaft verwandelt. Dies alles hatte weitreichenden Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt, deren Zusammensetzung und Diversität sich immer wieder änderte. Die Vorlesung zeichnet diese Entwicklungen nach und geht insbesondere auch auf die Verhältnisse ein, mit denen der Ur- und frühgeschichtliche Mensch konfrontiert war.
Lernziele 1. Einführung in die Methoden zur Erforschung von Klima-, Faunen- und Vegetationsgeschichte
2. Veränderungen von Flora und Fauna und deren Ursachen kennenlernen.
3. Die Umwelt des ur- und frühgeschichtlichen Menschen beleuchten.
Literatur Bell, M. H. & Walker, M. J. C. (2005) Late Quaternary Environmental Change: Physical and Human Perspectives. Harlow (England), London.
Burga, C. A. und Perret, R. (1998) Vegetation und Klima der Schweiz seit dem jüngeren Eiszeitalter. Thun.
Elias, S. (Ed.) (2007): Encyclopedia of Quaternary Science. Oxford.
Lang, G. (1994) Quartäre Vegetationsgeschichte Europas. Jena.
von Königswald, Wighard (2002) Lebendige Eiszeit. Klima und Tierwelt im Wandel. Münster.
Beiträge von B. Ammann, S. Jacomet, J. Schibler, L. Chaix, H. Hüster-Plogmann und KollegInnen in den Bänden I-VI aus der Reihe SPM: Die Schweiz vom Paläolithikum bis zum frühen Mittelalter, Hrsg. von der "Archäologie Schweiz" in Basel (1993-2021).
Weblink Studium PNA

 

Teilnahmebedingungen Die Vorlesung steht allen Studierenden der PNA, der Umweltwissenschaften (biologische und geowissenschaftliche Fächer) sowie den altertumswissenschaftlichen Disziplinen offen. Es handelt sich um eine Grundvorlesung, es sind keine spezifischen Vorkenntnisse notwendig.
Anmeldung zur Lehrveranstaltung Bitte so rasch wie möglich via MOnA belegen!
Unterrichtssprache Deutsch
Einsatz digitaler Medien Online-Angebot obligatorisch
HörerInnen willkommen

 

Intervall wöchentlich
Datum 22.09.2021 – 22.12.2021
Zeit Mittwoch, 14.15-16.00 - Online Präsenz -
Datum Zeit Raum
Mittwoch 22.09.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 29.09.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 06.10.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 13.10.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 20.10.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 27.10.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 03.11.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 10.11.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 17.11.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 24.11.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 01.12.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 08.12.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 15.12.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Mittwoch 22.12.2021 14.15-16.00 Uhr --, --
Module Modul: Fachkompetenz Globaler Wandel (Master Studienfach Geographie)
Modul: Integration naturwissenschaftlicher Methoden in archäologische Fragestellungen (Master Studiengang Archäologie und Naturwissenschaften)
Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Bachelor Studienfach Altertumswissenschaften)
Modul: Naturwissenschaften in der Archäologie (Bachelor Studiengang Altertumswissenschaften)
Modul: Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie (Bachelorstudium: Prähistorische und Naturwissenschaftliche Archäologie) (Pflicht)
Leistungsüberprüfung Lehrveranst.-begleitend
Hinweise zur Leistungsüberprüfung Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.
An-/Abmeldung zur Leistungsüberprüfung An-/Abmelden: Belegen resp. Stornieren der Belegung via MOnA
Wiederholungsprüfung keine Wiederholungsprüfung
Skala Pass / Fail
Wiederholtes Belegen beliebig wiederholbar
Zuständige Fakultät Philosophisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, studiendekanat-philnat@unibas.ch
Anbietende Organisationseinheit Integrative Biologie

Zurück